KOMMUNIKATIONS- UND MEDIENWISSENSCHAFT

Publikationen von Prof. Dr. Gerhard Vowe

II Zeitschriftenaufsätze

Vowe, G. (2016). Wissenschaftskommunikation 2.0? Fachzeitschriften in der Online-Welt. Publizistik, 61(1), 51–72.

Vowe, G. (2016). Wie verändert sich die politische Kommunikation durch das Internet? Ergebnisse einer Langzeit-Panelstudie. Journal für politische Bildung, (1), 25-31.

Bernhard, U., Dohle, M. & Vowe, G. (2016). Do presumed online media effects have an influence on the online activities of politicians? Policy & Internet, 8(1), 72–90. doi: 10.1002/poi3.108

Vowe, G. &, Dohle, M. (2015). Sportkommunikation und Mediensport im Wandel. Grundzüge eines Forschungsprogramms für die Sportkommunikationsforschung. Journal für Sportkommunikation und Mediensport, 1(0), 2-13.

Henn, P., & Vowe, G. (2015). Facetten von Sicherheit und Unsicherheit. Welches Bild von Terrorismus, Kriminalität und Katastrophen zeigen die Medien? Medien & Kommunikationswissenschaft, 63(3), 341-382.

Baurmann, M., & Vowe, G. (2015). Selbstregulierung von Forschungsverbünden. Zehn Regeln zur Lösung von Kooperationsproblemen in der Wissenschaft. Forschung & Lehre, (11), 928-929.

Baurmann, M., & Vowe, G. (2014). Governing the Research Club. Wie lassen sich Kooperationsprobleme in Forschungsverbünden lösen? Forschung. Politik – Strategie – Management, (3), 73-84.

Dohle, M., Jandura, O., & Vowe, G. (2014). Politische Kommunikation in der Online-Welt. Dimensionen des strukturellen Wandels politischer Kommunikation. Zeitschrift für Politik, 61(4), 414-436.

Bernhard, U., Dohle, M. & Vowe, G. (2014). Wie werden Medien zur politischen Information genutzt und wahrgenommen? Online- und Offline-Medien im Vergleich. Media Perspektiven, (3), S. 159-168.

Henn, P., Dohle, M., & Vowe, G. (2013). „Politische Kommunikation“: Kern und Rand des Begriffsverständnisses in der Fachgemeinschaft. Ein empirischer Ansatz zur Klärung von Grundbegriffen. Publizistik, 58, 367-387.

Vowe, G. (2013). Politik goes online. zwei, (2), 20-21.

Vowe, G. (2013). E-Partizipation. Erweiterter Raum. Kommune21, (3), 44-45.

Dohle, M., Blank, C. & Vowe, G. (2012). Wie sehen Parlamentarier den Einfluss der Medien? Ergebnisse einer Befragung der Bundestagsabgeordneten. Zeitschrift für Parlamentsfragen, 43(2), S. 344-355.

Emmer, M., Wolling, J. & Vowe, G. (2012). Changing political communication in Germany: Findings from a longitudinal study on the influence of the internet on political communication, discussion and the participation of citizens. Communications, 37(3), 233-252.

III Sammelwerke

Vowe, G., & Henn, P. (Hrsg.) (2016). Political communication in the online world: Theoretical approaches and research designs. New York: Routledge.

Dohle, M. & Vowe, G. (Hrsg.). (2014). Politische Unterhaltung - Unterhaltende Politik. Forschung zu Medieninhalten, Medienrezeption und Medienwirkungen. Köln: Herbert von Halem.

IV Aufsätze in Sammelwerken

Henn, P., Jandura, O., & Vowe, G. (2016). The Traditional Paradigm of Political Communication Research Reconstructed. In Vowe, G., & Henn, P. (Hrsg.), Political communication in the online world: Theoretical approaches and research designs (S. 11-25). New York: Routledge.

Vowe, G., Henn, P. (2016). Fundamental Methodological Principles for Political Communication Research: Validity Even in the Online World? In Vowe, G., & Henn, P. (Hrsg.), Political communication in the online world: Theoretical approaches and research designs (S. 151-169). New York: Routledge.

Vowe, G. (2015). Digital Citizens – eine neuer Typ individueller politischer Kommunikation. Ergebnisse einer Langzeit-Panelstudie. In K. Voss & P. Hurrelbrink (Hrsg.), Die digitale Öffentlichkeit. Band II (S. 31-41). Hamburg: Friedrich-Ebert-Stiftung.

Vowe, G. (2015). Soziale Ordnung durch Kommunikation. Reflexionen eines Wegbegleiters. In K.-D. Altmeppen, P. Donges, M. Künzler, M. Puppis, U. Röttger & H. Wessler (Hrsg.), Soziale Ordnung durch Kommunikation? (S. 51-63). Baden-Baden: Nomos.

Bernhard, U., Dohle, M., & Vowe, G. (2015). Wer nutzt wie das „Web 2.0“ für Politik? Der Stellenwert von Social Media in politischen Kontexten. In K. Imhof, R. Blum, H. Bonfadelli, O. Jarren & V. Wyss (Hrsg.), Demokratisierung durch Social Media? (S. 41-54). Wiesbaden: Springer VS.

Vowe, G., & Henn, P. (2015). "Konvergenz" - Klärung eines kommunikationswissenschaftlichen Schlüsselbegriffs. In M. Emmer & Ch. Strippel (Hrsg.), Kommunikationspolitik für die digitale Gesellschaft (S. 43-60). Berlin: Digital Communication Research. doi: 10.17174/dcr.v1.4

Emmer, M., & Vowe, G. (2014). Digital Citizens. Die Herausbildung eines neuen Typs individueller politischer Kommunikation – Ergebnisse einer Langzeit-Panelstudie. In M. Löw (Hrsg.), Vielfalt und Zusammenhalt. Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum und Dortmund 2012 (S. 565-580). Frankfurt a.M.: Campus.

Vowe, G. (2014). Digital Citizens und Schweigende Mehrheit: Kommunikative Voraussetzungen für eine veränderte Sicherheitskultur. In C. Daase, S. Engert & G. Kolliarakis (Hrsg.), Politik und Unsicherheit. Strategien in einer sich wandelnden Sicherheitskultur (S. 243-262). Frankfurt a. M.: Campus.

Vowe, G. (2014). Erweiterte Räume, eigene Logik. Politische Kommunikation in der Online-Welt. In J. Hörisch & U. Kammann (Hrsg.), Organisierte Phantasie. Medienwelten im 21. Jahrhundert. 30 Positionen (S. 43-51). Paderborn: Wilhelm Fink.

Vowe, G. (2014). Digital Citizens und Schweigende Mehrheit: Wie verändert sich die politische Beteiligung der Bürger durch das Internet? Ergebnisse einer kommunikationswissenschaftlichen Langzeitstudie. In K. Voss (Hrsg.). Internet & Partizipation. Bottom-up oder Top-down? Politische Beteiligungsmöglichkeiten im Internet (S. 25-52). Wiesbaden: Springer VS.

Vowe, G. (2014). Position 3: Erweiterte Räume, eigene Logik. Politische Kommunikation in der Online-Welt. In J. Hörich & U. Kammann (Hrsg.), Organisierte Phantasie. Medienwelten im 21. Jahrhundert - 30 Positionen (S. 43–52). Paderborn, München: Wilhelm Fink.

Vowe, G. (2013). Durch das Netz für das Netz. 12 Thesen zur Medienpolitik in der Online-Welt. In L Hachmeister & D. Anschlag (Hrsg.), Rundfunkpolitik und Netzpolitik. Strukturwandel der Medienpolitik in Deutschland (S. 75-90). Köln: Herbert von Halem.

Vowe, G. (2013). Jenseits von Stand, Schicht, Klasse, Individuum. Das Konstrukt von „Massenkommunikation“ als einem Schmelztiegel. In K. Imhof, R. Blum, H. Bonfadelli & O. Jarren (Hrsg.), Stratifizierte und segmentierte Öffentlichkeit (S. 17-27). Wiesbaden: Springer VS.

Vowe, G. (2013). Politische Kommunikation in der Online-Welt. Welchen Einfluss hat das Internet auf die politische Information, Diskussion und Partizipation? In E. Czerwick (Hrsg.), Politische Kommunikation in der repräsentativen Demokratie der Bundesrepublik Deutschland (S. 87-101). Wiesbaden: Springer VS.

Vowe, G. (2012). Über Missverständnisse zwischen Studierenden und Professoren. In J. Vogelgesang (Hrsg.), Kommunikationswissenschaft studieren (S. 105-109). Wiesbaden: VS Verlag.

Vowe, G. (2012). Digital Citizens - Partizipation über und durch das Netz. In L. Gräßer & F. Hagedorn (Hrsg.), Soziale und politische Teilhabe im Netz? E-Partizipation als Herausforderung (S. 39-53). Düsseldorf/München: kopaed.

V Beiträge zu Handbüchern und Lexika

Vowe, G. (2016). Rational choice. In G. Mazzoleni, K. G. Barnhurst, K. Ikeda, R. Maia & H. Wessler (Hrsg.), The International Encyclopedia of Political Communication (S. 1379-1385.). Hoboken, NJ: Wiley Blackwell.

Vowe, G., & Opitz, S. (2015). Public Relations aus politikwissenschaftlicher Sicht. In R. Fröhlich, P. Szyszka & G. Bentele (Hrsg.), Handbuch der Public Relations. Wissenschaftliche Grundlagen und berufliches Handeln. Mit Lexikon (3. Aufl.). (S. 85-95). Wiesbaden: Springer VS.

Vowe, G. (2013). Massenmedien. In U. Andersen & W. Woyke (Hrsg.), Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland (7. Aufl.) (S. 439-448). Wiesbaden: Springer VS.

Vowe, G. (2013). Politische Kommunikation. In G. Bentele, H.-B. Brosius & O. Jarren (Hrsg.), Lexikon Kommunikations- und Medienwissenschaft (2., überarb. u. erw. Aufl.) (S. 266-268). Wiesbaden: Springer VS.

VI Vorträge

Bernard, U., Dohle, M. & Vowe, G. (2016, Juni) . Perceptual processes and political participation: Do Presumed reach and presumed influences of online media affect political online activities? Annual Conference der ICA, Fukuoka, Japan.

Vowe, G. (2016, Juni). Lassen sich theoretische Ansätze als kommunikative Konstruktionen begreifen? Dimensionen und Konsequenzen eines reflexiven Verständnisses des kommunikativen Konstruktivismus. Workshop „Braucht die Mediatisierungsforschung den kommunikativen Konstruktivismus?“ des Forschungsschwerpunktes Kommunikationskulturen am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen in Kooperation mit dem DFG-Schwerpunktprogramm 1505 „Mediatisierte Welten“, Essen.

Vowe, G. (2016, April). Flüchtlinge in den Medien. Podiumsdiskussion „Die "Flüchtlingskrise" – eine "Krise des Journalismus"?“ der VolkswagenStiftung in Kooperation mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Hannover.

Vowe, G. (2015, Oktober). Wissenschaftskommunikation 2.0? Fachzeitschriften in der Online-Welt. Symposium aus Anlass des 60. Gründungsjahres der Zeitschrift Publizistik, Münster.

Bernard, U., Dohle, M. & Vowe, G. (2015, Mai) .Constructive or Repressive? Journalists’ Reactions to the Presumed Political Influences of Online Media. Annual Conference der ICA, San Juan, Puerto Rico.

Bernard, U., Dohle, M. & Vowe, G. (2015, Mai). Local Politics Online: The Influence of Presumed Influence on Local Politicians’ Online Communication Activities. Annual Conference der ICA, San Juan, Puerto Rico.

Vowe, G. (2015, April). Partizipation durch Online-Medien: Mythen und empirische Befunde. Tagung „Partizipation in der Bürgergemeinde“ des Kommunalwissenschaftlichen Instituts der Universität Potsdam, Potsdam.

Vowe, G. (2015, März). Politische Kommunikation in der Online-Welt. Wie verändert sich die Politik durch das Internet. VHS Oberhausen, Oberhausen.

Bernhard, U., Dohle, M., & Vowe, G. (2015, Februar). Der Wandel der politischen Kommunikation aus subjektiver Perspektive. (Zwischen-)Bilanz eines Forschungsprogramms. Jahrestagung des DVPW-Arbeitskreises „Politik und Kommunikation“, der DGPuK-Fachgruppe „Kommunikation und Politik“ und der SGKM-Fachgruppe „Politische Kommunikation“, Düsseldorf.

Vowe, G. (2015, Januar). Wie verändert sich die politische Kommunikation durch das Internet? Mythen auf dem Prüfstand. Neujahrsempfang der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf.

Bernhard, U., Dohle, M., & Vowe, G. (2014, November). The influence of presumed political media influences on political communication activities. 5th European Communication Conference 2014 der ECREA, Lissabon, Portugal.

Dohle, M., Bernhard, U., & Vowe, G. (2014, November). Protection, information, or education? The assessment of communication policy activities as a consequence of the perception of online media’s political influence on young persons. 5th European Communication Conference 2014 der ECREA, Lissabon, Portugal.

Gerhard Vowe (2014, November). Das Internet: Fluch oder Segen für die Politik? Politische Kommunikation in einer veränderten Medienwelt. Uni der Generationen, Göppingen.

Vowe, G. (2014, November). Politische Kommunikation in der Online-Welt. Tagung „Stadt:Denken – wie sieht der VDI die Stadt von morgen“ des VDI, Düsseldorf.

Vowe, G. (2014, November). Drittmitteleinwerbung durch Post Docs. Wie schreibt man einen Antrag für ein Forschungsprojekt? HeRA - Heine Research Academies, Düsseldorf.

Vowe, G. (2014, September). Drittmitteleinwerbung durch Post Docs. Wie schreibt man einen Antrag für ein Forschungsprojekt? DGPuK-Nachwuchstag, Berlin.

Vowe, G. (2014, Juli). Wie viel kritischen und investigativen Journalismus braucht unsere Demokratie? Medienversammlung 2014 der Landesanstalt für Medien, Düsseldorf.

Vowe, G. (2014, Juli). Die Gesellschaft im Spiegel der Wissenschaft: Gesellschaftskonzepte zwischen Massen-, Wissens- und Netzwerkgesellschaft. Tagung „Bilder einer Gesellschaft. Die Schwierigkeiten der Selbstverortung“ der Akademie für politische Bildung, Tutzing.