KOMMUNIKATIONS- UND MEDIENWISSENSCHAFT

Dennis Frieß M. A.

Dennis Frieß M. A.

Wiss. Mitarbeiter

Stilisiertes Gebäude Gebäude 23.31, Ebene 06, Raum 25
Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf

Tel:Tel: 0211/81-14772

Fax:Fax: 0211/81-81-10418

Homepage besuchen

Sprechstunde (Vorlesungszeit): Dienstag 11:00 - 13:00 Uhr
Sprechstunde (vorlesungsfreie Zeit): nach Vereinbarung

Curriculum Vitae

2006 bis 2010 Studium der Staatswissenschaften (Sozial- und Rechtswissenschaften) und Kommunikationswissenschaft an der Universität Erfurt mit Abschluss Bachelor of Arts. 2010 bis 2011 Forschungspraktikum in Dubai im Bereich Social Media Monitoring und Analyse. 2011 bis 2013 Masterstudium der Politischen Kommunikation an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Seit April 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Kommunikations- und Medienwissenschaft III der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Seit November 2014 assoziiertes Mitglied im NRW-Fortschrittskolleg Online-Partizipation. Seit Juli 2016 Mitglied des Vorstandes des Düsseldorf Instituts für Internet und Demokratie (DIID).

Publikationen

 

Herausgeberschaften und Sammelbände

Eilders C., Jandura, O., Bause, H., & Frieß, D. (2018, im erscheinen). Vernetzung. Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation. (Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft). Köln. Halem.

Henn, P. & Frieß, D.  (Hrsg.) (2016). Politische Online-Kommunikation. Voraussetzungen und Folgen des strukturellen Wandels der politischen Kommunikation. Berlin: Digital Communication Research. (Link)

Frieß, D., Jax, J. & Michalski, A. (Hrsg.) (2014). Sprechen Sie EU? Das kommunikative Versagen einer großen Idee. Beiträge zum 9. Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation. Berlin: Frank & Timme. (Link)

 

Aufsätze in Fachzeitschriften (peer Review)

Esau, K., Frieß, D. & Eilders, C. (2017). Design Matters! An Empirical Analysis of Online Deliberation on Different News Plattforms. Policy & Internet, 9(3), 321-342.(Link

Escher, T., Frieß, D., Esau, K., Sieweke, J., Tranow, U., Dischner, S., Hagemeister, P. & Mauve, M. (2017). Online Deliberation in Academia: An Evaluation of Quality and Legitimacy of Cooperatively Developed University Regulations. Policy & Internet, 9(1), 133-164 (Link).

Frieß, D. & Eilders, C. (2015). A Systematic Review of Online Deliberation Research. Policy & Internet, 7(3), 319-339. (Link).

Heidbreder, E. G., Feller, J. & Frieß, D. (2013). Demokratisierung durch Partizipation. Empirische Ergebnisse und neue Fragestellungen zivilgesellschaftlicher Beteiligung jenseits des Staates. Zeitschrift für Politikwissenschaft, 23(4), 605-626. (Link)

 

Sammelbandbeiträge & Buchkapitel

Frieß, D., Esau, K. & Eilders, C. (2018, im erscheinen). Deliberation follows Design. Eine Analyse der Einflüsse des Plattformdesigns auf die Qualität von Nutzerkommentaren zu Nachrichtenartikeln. In. C. Eilders, O. Jandura, H. Bause & D. Frieß (Hrsg.). Vernetzung. Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation (S. ?). Köln: Halem. 

Esau, K., Frieß, D. & Eilders, C. (2018, im Erscheinen). Online-Partizipation jenseits klassischer Deliberation. Eine vergleichende Inhaltsanalyse zum Verhältnis unterschiedlicher Deliberationskonzepte in Nutzerkommentaren auf Facebook-Nachrichtenseiten und Beteiligungsplattformen. In. I. Engelmann, M. Legrand, & H. Marzinkowski, (Hrsg.). Politische Partizipation im (Medien-)Wandel. Digital Communication Research, Band 4: Berlin.

Frieß, D. (2016). Online-Kommunikation im Lichte deliberativer Theorie. Ein forschungsleitendes Modell zur Analyse von Online-Diskussionen. In P. Henn & D. Frieß (Hrsg.). Politische Online-Kommunikation. Voraussetzungen und Folgen des strukturellen Wandels der politischen Kommunikation (S. ?-?). Berlin: Digital Communication Research. (Link)

Frieß, D. & Eilders, C. (2016). Deliberation: zwischen normativer Theorie und empirischen Zugängen. Ein forschungsleitendes Modell. In P. Werner, L. Rinsdorf, T. Pleil & K.-D. Altmeppen (Hrsg.): Verantwortung – Gerechtigkeit – Öffentlichkeit. Normative Perspektiven auf Kommunikation (Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft; Band 42), S. 63-78. Konstanz/München: UVK.

Frieß, D. & Schade, J. (2015). Denn wer hat, dem wird gegeben. Eine Analyse zur demokratischen Funktionalität von onlinegestützten Bürgerhaushalten. In. B. Pohlers, F. Schreiber & I. Gubbar (Hrsg.). Die Politik auf dem Siegertreppchen. Beiträge des 10. Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation. Band 5 (S. 55-74). Berlin: Frank & Timme.(Artikel) (Buch)

 

Sonstige Veröffentlichungen 

Frieß, D. (2013). E-Partizipation. Chancen und Risiken. Kommune21 - Bürgerbeteiligung, 11(2013), 18ff. (Link)

Frieß, D., Schade, J., Strobel, C. & Bayer-Eynck, L. (2013). Funktion erfüllt? Onlinegestützte Bürgerhaushalte aus Sicht der Bürger. Bürgerhaushalt.org. Oktober (2013), (Link)

 

 

Vorträge und Konferenzpaper

Esau, K., Frieß, D. & Eilders, C. (2017). Design Matters! An Empirical Analysis of Online Deliberation on Different News Platforms, Conference Paper, Jahrestagung der International Communication Association (ICA), 25.-29. Mai 2017, San Diego.

Frieß, D., Esau, K. & Eilders, C. (2017). How Emotions, Humor and Narratives Interact with Traditional Characteristics of Deliberation Online, Conference Paper, Jahrestagung der International Communication Association (ICA), 25.-29. Mai 2017, San Diego.

Frieß, D., Esau, K. & Eilders, C. (2017). Deliberation follows Design. Eine Analyse der Einflüsse von Plattformdesign auf die Qualität von Nutzerkommentaren. Vortrag auf der 62. Jahrestagung der DGPuK, 30. März - 1. April, Düsseldorf.

Esau, K., Frieß, D. & Eilders, C. (2017). Emotionen, Narrationen und Humor im deliberativen Diskurs – Inhaltsanalyse von Nutzerkommentaren auf unterschiedlichen Online-Plattformen, Gemeinsame Jahrestagung des Arbeitskreises "Politik und Kommunikation" der DVPW, der Fachgruppe "Kommunikation und Politik" der DGPuK und der Fachgruppe "Politische Kommunikation" SGKM, 16.-18. Februar 2017, Jena.

Frieß, D. & Porten-Cheé, P. (2016). Towards a Democratic Citizens´ Perspective. What participants take away from eParticipation. Conference Paper. ECREA, Section for Communication & Democracy, 9.-12. November, Prag, Tschechien.

Frieß, D., Esau, K. & Eilders, C. (2016). Design Matters! An empirical Analysis of online Deliberation on different News platforms. Conference Paper. The Internet, Policy & Politics Conference: The Platform Society, Oxford Internet Institute, 22.-23. September, Oxford, UK.

Frieß, D. & Porten-Cheé, P. (2016). Democratic value experiences in online participation: A theoretical model and evidence on perceived participatory effects. Conference Paper. IAMCR Annual Conference, Section for Participatory Communication Reserach, 27.-31. Julie, Leicester, UK.

Frieß, D. (2015). Online Deliberation Complete. Towards a new framework to analyze and explain deliberation online. Conference Paper. 65th ICA Annual Conference, Section for Political Communication, 21.–25. May 2015, San Juan, Puerto Rico.

Frieß, D. & Eilders, C. (2015). Normative Theorie und empirische Diskursanalyse. Ein forschungsleitendes Modell zur Analyse von Online-Diskussionen. Vortrag auf der 60. Jahrestagung der DGPuK, 13.-15. Mai, Darmstadt.

Frieß, D. (2015). E-Partizipation im Lichte deliberativer Theorie. Empirische Ergebnisse zum Test eines Modells zur Analyse von Online-Diskussionen. Vortrag zur Fachgruppentagung der DGPuK: Politische Online-Kommunikation. Voraussetzungen und Folgen des strukturellen Wandels der politischen Kommunikation, 19.-21.02, Düsseldorf.

Frieß, D. & Eilders, C. (2014). A model for assessing online deliberation. Towards a more complex approach to measure and explain deliberativeness in online discussions. Conference Paper: The Internet, Policy & Politics Conference, Crowdsourcing for Politics & Policy, Oxford Internet Institute, 25.-26. September, Oxford (Link).

Frieß, D. (2014). Denn wer hat, dem wird gegeben. Eine Analyse zur demokratischen Funktionalität von onlinegestützten Bürgerhaushalten. Vortrag auf dem 10. Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation, 10.-12. April 2014, Düsseldorf.

Frieß, D. (2014). Measuring deliberation online. Towards a more complex approach to measure deliberativeness in online contexts. Conference Paper. PPD Newcastle. Scaling and Innovation: Contemporary Difficulties and Future Prospects for Participatory and Deliberative Democracy, 9.-11. Juli, Newcastle, UK.

Frieß, D. (2013). Funktion erfüllt? Onlinegestützte Bürgerhaushalte aus Sicht der Bürger. 5. Kolloquium des Nachwuchsnetzwerks politische Kommunikation, 13.-15. Juni, Erfurt.

Frieß, D. (2013). E-Partizipation: Funktion erfüllt? Zur Evaluation von E-Partizipationsangeboten in einer demokratischen Dimension. 14. Kongress neueVerwaltung zum Thema Digitale Gesellschaft und Verwaltung, 4.-5. Juni, Leipzig.

Frieß, D. (2013). Evaluation von E-Partizipationsprojekten. Eine demokratietheoretische Perspektive auf die Messung von Erfolg. #openNRW. Zukunftskonferenz für E-Partizipation, Open Government & Open Parlament in NRW. 17. Mai, Düsseldorf,  (Link)

Mitgliedschaften

Mitglied des Vorstandes des Düsseldorfer Instituts für Internet und Demokratie

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- & Kommunikationswissenschaft (DGPuK)

Mitglied der International Communication Association (ICA)

Assoziiertes Mitglied des NRW Fortschrittskollegs Online-Partizipation

Mitglied im Nachwuchsnetzwerk Politische Kommunikation (NapoKo)

Mitglied im Verein der Freunde und Förderer des Sozialwissenschaftlichen Instituts (Verso e.V.).